Menu

Baublog und die Zukunft


über mich

Baublog und die Zukunft

Wer macht was auf dem Bau, wer baut wo und wann? Wenn Euch diese Fragen schon immer beschäftigt haben, seid Ihr sicher bereit für meinen Blog. Hier erfahrt Ihr, was die neusten Trends sind, Ihr lernt die wichtigen Player im weltweiten oder regionalen Geschäft kennen und könnt Euch so ein Bild von der Gegenwart und der Zukunft des Bauens, und der dafür Verantwortlichen, machen. Eine Welt voller Zahlen, aber auch viele interessante und erstaunliche Fakten warten auf Euch, wenn Ihr den Blog regelmäßig lest. Für mich gibt es nichts Spannenderes als diese Welt und ich teile sie sehr gerne mit euch. Macht Euch also auf etwas ganz Neues gefasst. Du willst mehr über die Zukunft des Bauens erfahren? Sieh dich auf meinem Blog um, hier erfährst du mehr dazu.

letzte Posts

Reinigungstechnik für Gewerbe – was alles dazu gehört
14 Juli 2023

Im Unterschied zum Reinigen im privaten Bereich so

Was macht ein Baumsachverständiger?
14 Juli 2023

Bäume sind ein wichtiger Bestandteil unserer Umwel

Zeitlose Eleganz durch Haustüren aus Holz
31 Mai 2023

Das eigene Zuhause ist mehr als nur ein Gebäude. E

Was passiert in einer Glaserei?
20 April 2023

Die Glasherstellung ist ein uralter Prozess. Glas

Diese Vorteile bietet ein Fertighaus
3 Februar 2023

Der Traum vom Eigenheim kann auf unterschiedliche

Reinigungstechnik für Gewerbe – was alles dazu gehört

Im Unterschied zum Reinigen im privaten Bereich sollte sich das technische Equipment für gewerbliche Zwecke ausschließlich aus professionellen Geräten zusammensetzen. Eine solche Ausrüstung ermöglicht das schnelle und korrekte Ausführen von Aufträgen. Auf diese Weise werden nicht nur die Kunden zufrieden sein, sondern auch die finanzielle Rentabilität gesichert. Welche Grundausrüstung an Reinigungstechnik für Gewerbe ist zu empfehlen?

Neben einem Fahrzeug mit ausreichend Stauraum gehören Industriestaubsauger, Putztücher und Wischmopp zur unverzichtbaren Ausstattung. Dazu empfiehlt es sich, qualitativ hochwertige Wassereimern anzuschaffen – würde ein Henkel bei gefülltem Eimer reißen, gäbe es Probleme. Ebenso essenziell ist eine ausreichende Menge an verschiedenen Putztüchern, rot für sanitäre Anlagen, blau für Waschbecken und gelb für die Oberflächen von Tischen etwa. Für Laminatböden sollte zusätzlich ein Flachwischer verfügbar sein, dieser nimmt nur wenig Wasser auf und schont Holz- oder Laminat.

Steht die Reinigung von Fenstern und Glastüren auf dem Programm, bedarf es einer trittfesten Leiter, professioneller Abzieher und einer Teleskopstange. Mit dieser lassen sich Fenster ohne Zuhilfenahme einer Leiter bis in zehn Meter Höhe erreichen. Zum Entfernen von Wasserresten nach dem Abziehen eignet sich ein Fensterleder ideal.

Besen und Kehrschaufel spielen auch für Reinigungsprofis eine wichtige Rolle. Damit lassen sich punktuelle Schmutzansammlungen oder die Rückstände nach dem Nasswischen ohne Aufwand beseitigen. Ein breiter Besen fördert das rasche Kehren von Fluren und Treppenhäusern.

Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger für Glasflächen ermöglichen eine tiefenwirksame Reinigung. Die Anwendung erfordert allerdings meist einen Stromanschluss, es sei denn, man schafft sich einen mobilen Hochdruckreiniger mit Akku an. Um Vitrinen und Spiegel streifenfrei zu polieren, sind Mikrofasertücher mit einer aufgerauten Oberfläche ideal. Diese werden trocken über die Flächen geführt, das bedeutet Zeitersparnis und ein optimales Ergebnis.

Chemische Reiniger dürfen die Reinigungstechnik für Gewerbe unterstützen. Dabei ist stets auf sparsamen Einsatz zu achten, einmal der Umwelt wegen, zum anderen sind die chemischen Zusätze hochwirksam, sodass geringste Mengen ausreichen. Auch hier sollte eine Kennzeichnung in Rot für Toilettenbecken, Blau für Spültische und Gelb für sonstige Oberflächen nicht fehlen. In der Dokumentation der Reinigungsvorgänge kann so der hygienisch einwandfreie Einsatz der Putzmittel belegt werden – was wichtig ist bei der Reinigung gewerblicher Objekte.

Reinigungstechnik für Gewerbe, das bedeutet auch, Reinigungsarten zu unterscheiden: Grundreinigung oder Unterhaltsreinigung. Bei Letzterer wird in regelmäßigem Turnus gereinigt. Bei einer Grundreinigung bekommen alle Fußböden, Oberflächen und Müllbehälter eine gründliche Säuberung. Auch Schränke, Heizkörper und Nischen werden sorgfältig gereinigt. Diese Art intensiver Pflege wird in größeren Zeitabständen von den Firmenkunden gewünscht, im Frühjahr oder Herbst etwa. Nach Renovierungen oder Bauarbeiten kann eine Bauendreinigung anfallen, hier ist mit größerem Schmutzaufkommen zu rechnen, entsprechende Mengen an Bauschuttsäcken und Wischmopps werden vor Ort benötigt.


Weiterführende Informationen hierzu können Sie beispielsweise auf der Webseite der Matthes Technik GmbH & Co. KG finden.