Menu

Baublog und die Zukunft


über mich

Baublog und die Zukunft

Wer macht was auf dem Bau, wer baut wo und wann? Wenn Euch diese Fragen schon immer beschäftigt haben, seid Ihr sicher bereit für meinen Blog. Hier erfahrt Ihr, was die neusten Trends sind, Ihr lernt die wichtigen Player im weltweiten oder regionalen Geschäft kennen und könnt Euch so ein Bild von der Gegenwart und der Zukunft des Bauens, und der dafür Verantwortlichen, machen. Eine Welt voller Zahlen, aber auch viele interessante und erstaunliche Fakten warten auf Euch, wenn Ihr den Blog regelmäßig lest. Für mich gibt es nichts Spannenderes als diese Welt und ich teile sie sehr gerne mit euch. Macht Euch also auf etwas ganz Neues gefasst. Du willst mehr über die Zukunft des Bauens erfahren? Sieh dich auf meinem Blog um, hier erfährst du mehr dazu.

letzte Posts

Diese Vorteile bietet ein Fertighaus
3 Februar 2023

Der Traum vom Eigenheim kann auf unterschiedliche

Thema: Jobangebote für Straßenbaufacharbeiter
10 Januar 2023

Als Straßenbaufacharbeiter arbeiten Sie an der Her

Reinraumtechnik, was hat es damit auf sich?
30 November 2022

Der Reinraum ist ein Raum, der besonders vor Bakte

Gebäude entkernen - gute Vorbereitung erforderlich
11 Oktober 2022

Haben Sie ein Haus geerbt? Ist dieses Haus schon a

Für das eigene Unternehmen einen Bürocontainer mieten
22 August 2022

Die Mieten steigen nicht nur im Bereich von Wohnra

Reinraumtechnik, was hat es damit auf sich?

Der Reinraum ist ein Raum, der besonders vor Bakterien und Keimen geschützt wird. In einen solchen Raum dürfen solche Keime nicht eindringen. Hier wird zudem mit spezieller Reinraumtechnik gearbeitet. Eine solche Technik wird hauptsächlich im medizinischen Bereich, aber auch im Lebensmittelbereich oder in der Automobilindustrie verwendet. Weiter findet man diese Technik da vor, wo mit Datenträgern gearbeitet wird, in der Solarindustrie und bei Displayherstellern. Die vorhandene Luftströmung hat in einem Reinraum eine besonders große Bedeutung. Die Anforderungen, was die Hygiene angeht, sind in vielen Bereichen ausgesprochen groß. Die Reinraumtechnik wird stets auf eine einwandfreie Funktion getestet. Ein solcher Raum muss penibel sauber gehalten werden. Kleinstpartikel dürfen nicht in einen solchen Raum gelangen. Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, den Grenzwert der Raumluft ständig zu überprüfen. Je nach Branche sind unterschiedliche Grenzwerte relevant.

Damit wirklich keinerlei Partikel in den Reinraum, der übrigens nicht zwangsläufig ein Raum sein muss, eindringen können, werden häufig sogenannte Druckkaskaden eingesetzt. Diese Kaskaden grenzen Räume voneinander ab. Je höher der Druck ist, desto größer ist die vorhandene Reinheit in dem jeweiligen Raum. Diese Druckkaskaden werden in der Regel in Schleusentüren eingesetzt, sodass beim Betreten des Raumes keinerlei Schadstoffe mit eindringen können. Die Reinraumklassifizierung erfolgt auf unterschiedliche Art und Weise. Die eingesetzte Reinraumtechnik spielt diesbezüglich eine große Rolle. Bei den Reinraumklassen handelt es sich um ISO-Normen. Unterschieden wird zwischen den Normen 1 bis 9. Bevor entschieden wird, zu welcher Norm der jeweilige Raum gehört, werden die Größe und Anzahl der vorhandenen Partikel gemessen und dies pro Kubikmeter Raumluft. Wer stellt sicher, dass die Bedingungen für den Raum eingehalten werden? Es werden unabhängige Gutachter zu den jeweiligen Firmen geschickt und diese überprüfen in unregelmäßigen Abständen die Raumluft, aber auch die Technik, welche in einem solchen Raum verwendet wird. Sollten die Werte von den zugelassenen Werten abweichen, so muss der Raum umgehend geschlossen werden. Es müssen alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, um die gewünschten Normen wieder herzustellen.

Einem jedem Unternehmen, welches mit einem Reinraum arbeitet, wird nach Überprüfung ein Zertifikat erstellt, welches die Reinheit des Raumes bestätigt. In regelmäßigen Abständen muss dieses Zertifikat erneuert werden. Eine vorherige Prüfung geht dem voraus. Der Sinn einer solchen Maßnahme ist, die gewünschte Sicherheit gewährleisten zu können. Im medizinischen Bereich dürfen keinesfalls Arbeitswerkzeuge mit Bakterien oder Keimen befallen sein, denn diese können als Überträger auf Patienten gewertet werden. Nicht nur die Sicherheit spielt hier eine große Rolle, auch die Funktionen, der Geräte, die den Reinraum verlassen. Beispielsweise Bremsscheiben, die verunreinigt sind, können nicht mehr ihre ganze Bremskraft hervorrufen und der Nutzer würde einer Gefahr ausgesetzt. So sieht es auch mit zahlreichen anderen Gegenständen aus, die in einem Reinraum hergestellt werden.