Menu

Baublog und die Zukunft


über mich

Baublog und die Zukunft

Wer macht was auf dem Bau, wer baut wo und wann? Wenn Euch diese Fragen schon immer beschäftigt haben, seid Ihr sicher bereit für meinen Blog. Hier erfahrt Ihr, was die neusten Trends sind, Ihr lernt die wichtigen Player im weltweiten oder regionalen Geschäft kennen und könnt Euch so ein Bild von der Gegenwart und der Zukunft des Bauens, und der dafür Verantwortlichen, machen. Eine Welt voller Zahlen, aber auch viele interessante und erstaunliche Fakten warten auf Euch, wenn Ihr den Blog regelmäßig lest. Für mich gibt es nichts Spannenderes als diese Welt und ich teile sie sehr gerne mit euch. Macht Euch also auf etwas ganz Neues gefasst. Du willst mehr über die Zukunft des Bauens erfahren? Sieh dich auf meinem Blog um, hier erfährst du mehr dazu.

letzte Posts

Diese Vorteile bietet ein Fertighaus
3 Februar 2023

Der Traum vom Eigenheim kann auf unterschiedliche

Thema: Jobangebote für Straßenbaufacharbeiter
10 Januar 2023

Als Straßenbaufacharbeiter arbeiten Sie an der Her

Reinraumtechnik, was hat es damit auf sich?
30 November 2022

Der Reinraum ist ein Raum, der besonders vor Bakte

Gebäude entkernen - gute Vorbereitung erforderlich
11 Oktober 2022

Haben Sie ein Haus geerbt? Ist dieses Haus schon a

Für das eigene Unternehmen einen Bürocontainer mieten
22 August 2022

Die Mieten steigen nicht nur im Bereich von Wohnra

Gebäude entkernen - gute Vorbereitung erforderlich

Haben Sie ein Haus geerbt? Ist dieses Haus schon alt oder entspricht das Gebäude nicht ihren Wünschen oder Bedürfnissen des Wohnens? Es ist auch möglich, ein baufälliges Haus zu einem günstigen Preis zu erwerben. Bevor Sie dies so herrichten können, damit Sie darin wohnen können, ist es nötig, dass das Haus meist von Grund auf saniert wird. Und für den Fall, dass ein zu baufälliges Haus, das sich bereits in Ihrem Besitz befindet, abgerissen werden muss, ist auch Fachwissen gefragt. Daher ist es in diesen Fällen dringend geboten, dass Sie einen Fachmann hinzuziehen – eben nicht, nur wenn Sie nicht nur eine bauliche Veränderung am Gebäude vornehmen möchten. Grund dafür ist, dass in der Regel, wenn Sie eine Sanierung des Gebäudes vornehmen möchten, zuvor eine Entkernung nötig ist. Und diese Art von Arbeit in einem Gebäude gehört, weil es hier sowohl Strom- als auch Wasserleitungen gibt. Und bei diesen Vorrichtungen ist Vorsicht geboten. Laien kennen sich oftmals mit Strom und Wasser nicht so gut aus. Aus diesem Grund gehört auch das Gebäude entkernen zu den Angeboten der professionellen Abrissfirmen. Die Beauftragung einer Abrissfirma bedeutet in diesem Fall nicht, dass diese Fachleute gleich das gesamte Gebäude einreißen. Vielmehr bedeutet eine Entkernung des Hauses, dass alle technischen Einrichtungen, inklusive der Leitungen, herausgerissen werden.

Vorbereitungen treffen
Um ein Gebäude entkernen zu können, müssen einige Vorarbeiten geleistet werden. Sie als Hausbesitzer können bzw. sollten maßgeblich an dieser Vorarbeit beteiligt sein. Hierzu gehört es zunächst, die Möbel und Bodenbeläge aus dem Haus zu schaffen. Danach kommen die Wände dran. Die Tapeten müssen ebenfalls entfernt werden, damit die Vorbereitungen für die Entkernung des Hauses voranschreiten können. Darüber hinaus können Sie als Hausbesitzer, bevor die Profis der Abrissfirma anrücken, auch die Armaturen aus den Wänden entfernen. Hierzu gehören im Badezimmer die Toilette, das Bidet und das bzw. die Waschbecken (gleiches gilt für das Gäste-WC, wenn vorhanden) sowie die Wasserhähne bzw. Anschlüsse in der Küche für Spülbecken und Spülmaschine und im Keller (Küche oder Badezimmer) die Anschlüsse bzw. Armaturen für Waschmaschine und Trockner. Damit ist Ihre Arbeit als Hausbesitzer auch bereits getan. Übrig bleibt nur noch die Elektroinstallation. Und diese zu deaktivieren - das sollten Sie einem Fachmann überlassen. Hat die Abrissfirma keinen Elektriker mit an Bord (was eher die Ausnahme ist), muss eine Elektrofirma bestellt werden, um den Sicherungskasten zu deaktivieren.

Gebäude entkernen: Weg frei für Abrissfirma
Wenn Sie als Hausbesitzer das Haus verlassen, um es zur weiteren Bearbeitung der Abrissfirma zu überlassen, sieht das Gebäude schon recht leer aus. Mit der Aushändigung des Schlüssels an die Mitarbeiter der Abrissfirma leiten Sie den tatsächlichen Schritt für das Entkernen ein.