Menu

Baublog und die Zukunft


über mich

Baublog und die Zukunft

Wer macht was auf dem Bau, wer baut wo und wann? Wenn Euch diese Fragen schon immer beschäftigt haben, seid Ihr sicher bereit für meinen Blog. Hier erfahrt Ihr, was die neusten Trends sind, Ihr lernt die wichtigen Player im weltweiten oder regionalen Geschäft kennen und könnt Euch so ein Bild von der Gegenwart und der Zukunft des Bauens, und der dafür Verantwortlichen, machen. Eine Welt voller Zahlen, aber auch viele interessante und erstaunliche Fakten warten auf Euch, wenn Ihr den Blog regelmäßig lest. Für mich gibt es nichts Spannenderes als diese Welt und ich teile sie sehr gerne mit euch. Macht Euch also auf etwas ganz Neues gefasst. Du willst mehr über die Zukunft des Bauens erfahren? Sieh dich auf meinem Blog um, hier erfährst du mehr dazu.

letzte Posts

Glasbau: mit langer Tradition zielsicher in die Zukunft
5 Juli 2022

Glas ist ein Material, dass aus unserem Alltag nic

Die Inhalte von gezielter Absalzsteuerung
11 Mai 2022

Die Absalzsteuerung ist ein wichtiger Bestandteil

Grabsteine sind individuell gestaltbar
9 Marz 2022

Ein Grabstein wird im Auftrag von Angehörigen für

Tipps zur erfolgreichen Suche nach einem Bauunternehmen
21 Dezember 2021

Gleich welche Größe und Umfang ein Bauprojekt besi

Die Vorteile von Lüftungsanlagen
28 Oktober 2021

Eine Lüftungsanlage ist eine Möglichkeit, für fris

Die Inhalte von gezielter Absalzsteuerung

Die Absalzsteuerung ist ein wichtiger Bestandteil des Betriebes von professionellen Kühlanlagen. Bei dem privaten Betrieb von Geräten für die Raumkühlung muss dabei nur selten auch Acht auf den Salzgehalt der Kühlflüssigkeit gegeben werden. Grund hierfür ist die Kühlleistung, die schlussendlich vom Gerät erwartet wird. Privatpersonen kühlen in der Regel nicht auf einem Niveau, bei dem ein kleiner Unterschied bei der Kühlkapazität der Flüssigkeit einen relevanten Unterschied macht. Bei dem Kühlwassermanagement in der Industrie sieht das hingegen deutlich unterschiedlich aus. Hier kann bereits ein kleiner Unterschied der Temperatur der Kühlflüssigkeit einen großen Einfluss auf die Kühlqualität haben. Somit kann die eingesetzte Energie deutlich effektiver genutzt werden und es entstehen weniger Kosten. Alternativ kann die korrekte Beschaffenheit der Kühlflüssigkeit auch dafür sorgen, dass die Räumlichkeiten nicht nur effizienter, sondern auch noch schneller gekühlt werden können. Das ist interessant, falls den Produktionsstätten lediglich in Intervallen genutzt werden und somit nicht ständig ein Bedarf an kalter Luft existiert.

Natürlich geht es bei dem Kühlwassermanagement nicht nur um die zu erwartende Kühlleistung. Auch der Erhalt der Anlage spielt eine wichtige Rolle. Salz kann zwar nachhaltig dafür sorgen, dass die Kühlflüssigkeit auf einen wesentlich niedrigeren Punkt gekühlt werden kann, es führt aber gegebenenfalls zu einem verstärkten Verschleiß der Bauteile in der Anlage. Insbesondere Ablagerungen in den Rohrleitungen stellen eine Hürde dar. Es gilt also, den richtigen Zwischenweg zu finden. Der Salzgehalt muss hoch genug sein, damit eine bestmögliche Kühlleistung erzielt werden kann. Auf der anderen Seite sollten die betroffenen Bereiche der Anlage geschont werden, sodass möglichst selten eine Reparatur notwendig wird. In diesem Zusammenhang muss auch für die regelmäßige Kontrolle gesorgt werden. In vielen Industrieunternehmen stellen Reparaturen kein großes Problem dar. Eine Voraussetzung dafür ist allerdings die Planbarkeit. Kommt es während deiner ungünstigen Zeit zu einem Defekt, so kann diese Gegebenheit möglicherweise eine komplette Produktion lahmlegen. Sollte bei einer Kontrolle festgestellt werden, dass ein Bauteil Fehler aufweist und ersetzt werden muss, so kann dieses Vorhaben geplant durchgeführt werden. Es lässt sich demnach bereits im Vorfeld ein Termin fixieren, an dem die Anlage ausgebessert werden kann. All diese Punkte stehen in einer direkten Verbindung zum Kühlwassermanagement.

Die Absalzsteuerung wird in der Regel von einem eigenständigen Gerät durchgeführt. Die Bestandteile in der Kühlflüssigkeit lassen sich auf diese Weise deutlich präziser steuern. Eine Voraussetzung dafür ist, dass der Kühlkreislauf das Gerät passiert und dort die nötigen Feinjustierungen vorgenommen werden können. Für das Abändern der Kühlflüssigkeit ist ein Satz an Daten notwendig, der manuell hinterlegt wird. Dieser bestimmt schlussendlich die Zusammensetzung und entscheidet über den Verschleiß der Anlage und die Kühlleistung.

Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, können Sie Seiten wie z. B. von der Weidner Wassertechnik GmbH besuchen.